Alpha-Invest-

SROI im Fokus

Das Gesamtziel des beantragten Projekts besteht in der Erforschung des Mehrwerts von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der Arbeitsorientierten Grundbildung (AoG). Das Gesamtziel wird in folgende Teilziele differenziert:

  1. Ermittlung des Mehrwerts von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der AoG für Individuen, Unternehmen und die Gesellschaft,

  2. Ermittlung der Sozialrendite von Dienstleistungsmaßnahmen der AoG sowie

  3. Ableitung von Handlungsempfehlungen für Akteure der AoG.
alpha invest Projektbeschreibung

Durch die Generierung einer sehr umfassenden Datenbasis (u.a. sind mindestens 30 Unternehmen in das Forschungsvorhaben einbezogen) können Rückschlüsse nicht nur für die beteiligten Kooperationspartner, sondern auch für weitere Dienstleistungsmaßnahmen der AoG gezogen werden. Den Rahmen für das Vorhaben bildet dabei der Social-Return-on-Investment (SROI)-Ansatz (vgl. z.B. Then et al. 2017). Mit diesem Ansatz ist es möglich, systematisch und unter Einbeziehung anerkannter Verfahren der empirischen Bildungsforschung die Wirkung sozialer Interventionen sichtbar zu machen und Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Um das Vorhabenziel zu erreichen werden ca. 60 Lernende, ca. 10 Lehrende sowie ca. 30 UnternehmensvertreterInnen qualitativ und quantitativ befragt. Einbezogen werden zwei Kooperationspartner (die Technische Akademie Schwäbisch Gmünd und das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.) sowie die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. mit einer Absichtserklärung. Zudem wird das Vorgehen laufend in Zusammenarbeit zwischen Personen aus Wissenschaft und Praxis abgestimmt und kommunikativ validiert. Durch die Untersuchung können wertvolle Erkenntnisse für Akteure in der AoG und in der Politik geliefert werden, die eine solide Entscheidungsgrundlage in der AoG bilden, Hinweise auf Gelingensbedingungen für die Konzeptionen von Programmen sowie Projekten für die AoG liefern und insgesamt einen Beitrag für die Literalitätssteigerung der Gesellschaft leisten.

Ziele

Die zentrale Fragestellung für das Vorhaben lautet: Welcher Mehrwert resultiert aus Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der Arbeitsorientierten Grundbildung? Für einen systematischen Zugang wird die Fragestellung auf der Mikro-, der Meso- und der Makroebene (vgl. Rauscher/Mildenberger/Krlev 2015, 48) ausdifferenziert:

Mikroebene

Welchen Mehrwert haben Investitionen in AoG für die Individuen (Lernende)?

Mesoebene

Welchen Mehrwert haben Investitionen in AoG für Unternehmen und das kollegiale Umfeld?

Makroebene

Welchen Mehrwert haben Investitionen in AoG für die Gesellschaft?

Das Gesamtziel des beantragten Projekts besteht in der Erforschung des Mehrwerts von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der AoG. Um dieses Ziel zu erreichen werden exemplarisch die Wirkungen und die Sozialrendite von Dienstleistungsmaßnahmen in der AoG analysiert. Vollwertige Kooperationspartner sind die Technische Akademie (TA) Schwäbisch Gmünd und das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft (BWTW). Die Lernende Region-Netzwerk Köln ist im Rahmen einer Absichtserklärung eingebunden.

Interaktiv und partizipativ

Unsere Partner im Überblick

alpha invest Partner TA

Die Technische Akademie Schwäbisch Gmünd sensibilisiert im Rahmen der Projekte „ABCplus“ und „ABConnect“ Unternehmen für das Phänomen der geringen Literalität und entwickelt seit 2015 berufsbezogene Grundbildungskurse in Unternehmen. Hierbei stehen praktikable Modelle im Vordergrund, die in den betrieblichen Alltag und in die betrieblichen Prozesse integrierbar sind und sowohl für die Teilnehmer*innen als auch für die Unternehmen einen Mehrwert schaffen. Die Unternehmen werden individuell beraten und die Schulungsreihen werden individuell organisiert und durchgeführt (eine ausführliche Beschreibung des Projekts „ABCplus“ erfolgt in Kapitel B.VI „Arbeitsteilung/Zusammenarbeit mit Dritten“).

alpha invest Partner BW TW

Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V. (BWTW) wurde 1991 unter dem Dach der Thüringer Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände gegründet. Mit bedarfsgerechten, flexiblen Konzepten begleitet das BWTW die Wirtschaftsentwicklung von der Berufsorientierung bis zur Qualifizierung von Fach- und Führungskräften. Seit März 2015 setzen wir im Verbund der Bildungswerke der Wirtschaft im Rahmen von AlphaGrund arbeitsorientierte Qualifizierungsmaßnahmen für Geringqualifizierte in Thüringer Unternehmen um. Durch diese unterstützen wir den wachsenden Fachkräftebedarf und sichern Beschäftigungsverhältnisse.

alpha invest Partner LR NK

Die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. ist der Zusammenschluss der Kölner Arbeitsmarkt- und Bildungsakteure und verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit von Bildungsanbietern aller Bereiche des lebensbegleitenden Lernens zu fördern. Die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. ist im Rahmen eines Letter of Intent in das Projekt integriert.

Durch die Generierung einer sehr umfassenden Datenbasis (u.a. sollen mindestens 30 Unternehmen in das Forschungsvorhaben einbezogen werden) können Rückschlüsse nicht nur für die Dienstleistungen der Projektpartner, sondern auch für weitere Dienstleistungsmaßnahmen der AoG gezogen werden. Den Rahmen für das Vorhaben bildet dabei der Social-Return-on-Investment (SROI)-Ansatz.